Sep 152011
 

Regina Hruska, Psychotherapeutin und spirituelle Heilerin, glaubt nicht, dass die Welt untergeht. Was sie sehr wohl glaubt ist, dass wir uns in einer großen Umbruchsphase befinden. So wie es jetzt ist, kann es nicht mehr weiter gehen. Die riesigen Konzerne, die alles beherrschen. Die Art, wie wir mit der Natur umgehen. Einige fliegen tausende Kilometer mit dem Flugzeug, andere sterben an Hunger. Die Pharmaindustrie. Tote Vögel fallen vom Himmel.

Regina Hruska sieht die weltlichen Gegebenheiten der Zeit für Zeichen eines größeren Wandels. Sie glaubt nicht an ein fixes Datum wie jenes, abgeleitet vom Maya Kalender, des 21.12.2012, deutet aber darauf hin, dass den Jahren 2012/2013 eine besondere Bedeutung zukommt – eine Zeitenwende, wie sie es nennt, in der einige astrologische und geophysikalische Änderungen zusammenkommen. In ihrem Vortrag will sie das Thema Weltuntergang 2012 von einer etwas anderen Perspektive beleuchten und Phänomene wie die Polsprung, Drehung der Erdachse, astrologische Zeitalter – eben Dinge, die nicht so bekannt sind – heranziehen, um den Menschen, die sich dafür interessieren, eine neue, allumfassendere Einsicht zu geben.